Katharina  Lippmann

 

Nachkriegszeit: Wann normalisierte sich Ihre Lebenssituation?