Der „Deutsche Gruß“ – hier während eines Flaggenappells des BMD im Jahr 1933

  

Deutscher Gruß

Der Führerkult um Adolf Hitler äußerte sich bereits in den 1920er Jahren in der Grußformel „Heil Hitler!“, wobei der gestreckte rechte Arm mit geöffneter Hand in Augenhöhe erhoben wurde. Diese Form wurde nach 1933 als „Deutscher Gruß“ allgemein in der Öffentlichkeit durchgesetzt. Die Schlussformel amtlicher Schreiben lautete nun: „Mit Deutschem Gruß Heil Hitler!“ Hitler persönlich wurde dagegen mit „Heil, mein Führer!“ begrüßt. Nach dem gescheiterten Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944 wurde der Gruß auch in der Wehrmacht verbindlich vorgeschrieben.

[nach: Bedürftig: Drittes Reich und Zweiter Weltkrieg, S. 109]