Die Synagoge in der St. Apern Straße, Mittelpunkt der orthodoxen jüdischen Gemeinde Kölns

  

Orthodoxes Judentum

Religiös strengste Form des Judentums

Als orthodoxes Judentum bezeichnet man die Religion derjenigen Juden, die den traditionellen Glauben und die traditionellen Bräuche am strengsten einhalten. Orthodoxe Juden lehnen die Positionen des Reformjudentum ab, das die Ansicht vertritt, die Bibel und andere heilige Schriften der Juden hätten nicht nur universal gültige moralische Prinzipien, sondern auch Standpunkte, die heutzutage zu überdenken seien.

Orthodoxe Juden halten eine religiös begründete Kleiderordnung ein. Sie lehnen den Staat Israel ab, da sie die Einstellung vertreten, nur der Messias könne die Juden wieder zusammen führen. Trotz dieser ablehnenden Haltung ist in Israel die Orthodoxie die offizielle Form des Judentums und hat einen wichtigen Standpunkt, der vom Chef-Rabbiner von Israel vertreten wird.

Encyclopædia Britannica