Kölner Kreis

Der Kölner Kreis war ein Widerstandskreis gegen die Nationalsozialisten um Nikolaus Groß, den Chefredakteur der Verbandszeitung der westdeutschen Katholischen Arbeiterbewegung in Köln.

Die Katholische Arbeiterbewegung (KAB), entstanden aus den christlich-sozialen Vereinen des 19. Jahrhunderts, verstand sich als sozialer Verband der gläubig organisierten Arbeiterschaft. In Köln war Nikolaus Groß der leitende Redakteur der „Westdeutschen Arbeiterzeitung“, dem Organ der KAB, das ab 1938 unter dem Namen „Ketteler-Wacht“ bis zu deren Verbot durch die Nationalsozialisten nicht aufhörte, mahnende Schreiben gegen das Hitler-Regime zu publizieren. Als tiefst gläubiger Katholik konnte Groß in seinen Schriften nicht anders, als unerschrocken einzutreten für das, was er für die Sache des Glaubens und für wahr und richtig hielt. Der Nationalsozialismus war für ihn nicht mit dem christlichen Glauben vereinbar.

Aus diesem Grund schloss er sich dem katholischen Widerstand an. Bald bildete sich um Nikolaus Groß die Gruppe des sogenannten Kölner Kreises: Verbandsleiter und –präses der KAB Bernhard Letterhaus und Otto Müller, Jesuitenpater Alfred Delp. Der Kreis traf sich ab etwa 1940 auch häufig in Groß´ Wohnhaus, dem sog. „Ketteler-Haus“, der Verbandszentrale der KAB in Köln. Hier im Schatten der vielköpfigen Familie Groß, bei der ohnehin ständig viel Besuch ein- und ausging, hofften sie, mit ihren Treffen unerkannt zu bleiben.

Das Herz des Kölner Kreises war Nikolaus Groß. Über Alfred Delp knüpfte er Kontakte zum zivilen Widerstand des Kreisauer Kreises (Hellmuth James von Moltke, Peter von York, Alfred Delp) sowie zum Berliner Widerstandskreis um Carl Goerdeler (Jakob Kaiser, Josef Wirmer u.a.). Gemeinsames Ziel: Gewaltsamer Umsturz der Regierung und Wiederaufbau einer humanen Gesellschaft. Groß und sein Kölner Kreis halfen bei der Vernetzung der Untergrundgruppen, knüpften Kontakte und erledigten Kurierdienste. Nach dem Attentat auf Hitler vom 20. Juli 1944 verfolgte die Verhaftungswelle alle Widerstandskreise: Nikolaus Groß wurde am 23. Januar 1945 hingerichtet.

Bücker: Nikolaus Groß. Journalist und Katholik im Widerstand des Kölner Kreises, S. 170, 181 u.a.
Materialsammlung NS-Dokumentationszentrum