Hermann Jahrreiß

Der Staats- und Völkerrechtler Hermann Jahrreiß war einer der Verteidiger der Nürnberger Prozesse.

Otto Emil Hermann Jahrreiß wurde am 19. August 1894 in Dresden geboren. Obwohl er sich eigentlich für Kunst begeisterte, studierte Hermann Jahrreiß Rechtswissenschaften in Leipzig. Er machte Karriere als Jurist: In den zwanziger Jahren habilitierte er sich und wurde 1932 Professor für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechts- und Staatsphilosophie in Greifswald.

Seit 1937 arbeitete Jahrreiß an der Universität Köln: Von 1939 bis 1942 und 1951/52 war er Dekan der Juristischen Fakultät und Ende der fünfziger Jahre auch Rektor der Universität.

Während der Nürnberger Prozesse gegen die nationalsozialistischen Hauptkriegsverbrecher trat Jahrreiß als Verteidiger auf. Er war Mitverteidiger des Chefs der Wehrmachtsführunsamtes Alfred Jodl, der in allen Anklagepunkten für schuldig befunden und 1946 hingerichtet wurde. Hermann Jahrreiß war auch nach 1945 ein angesehener Jurist, dem 1959 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.

Otto Emil Hermann Jahrreiß starb am 23. Oktober 1992 in Köln.

http://rektorenportraits.uni-koeln.de/kuenstler_innen/otto_emil_hermann_jahrreiss/index_ger.html
http://rektorenportraits.uni-koeln.de/rektoren/hermann_jahrreiss/index_ger.html