Wimpel zur Kennzeichnung von KZ-Häftlingen (aus: Enzyklopädie des Holocaust)

  

Kennzeichnung von KZ-Häftlingen

Insassen von Konzentrationslagern mussten verschiedenfarbige Wimpel zur Kennzeichnung ihres Verhaftungshintergrundes tragen.

Die Kennzeichnung diente gemäß der rassistischen NS-Ideologie zur Abstufung der Häftlingshierarchie. So trugen politische Häftlinge beispielsweise rote Dreiecke auf ihrer Häftlingskleidung. Politische Häftlinge jüdischen Glaubens waren mit einem roten Dreieck auf umgedrehtem gelbem Dreieck gekennzeichnet.

Eberhard Jäckel, Peter Longerich, Julius H. Schoeps (Hrsg.): Enzyklopädie des Holocaust, München/ Zürich 1998