Kassenärztliche Vereinigung (KV)

Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) regeln vor allem die Beziehungen zwischen Ärzten und gesetzlichen Krankenkassen.

Die 17 Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) in Deutschland sind Einrichtungen der ärztlichen Selbstverwaltung. Sie stellen sicher, dass alle Bürger ausreichend medizinisch versorgt werden. Ihnen gehören die Ärzte und Psychotherapeuten an, die gesetzlich Versicherte behandeln.

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) vertritt die politischen Interessen der Vertragsärzte in Deutschland. Die Kassenärztlichen Vereinigungen und die KBV sind Körperschaften des öffentlichen Rechts.

http://www.kbv.de/