Der mit einem ‚J’ gekennzeichnete Ausweis, die sog. „Judenkennkarte“, von Julie Becker, um 1939